Meridian Modul

 

 

 

 

 

 

 

Meridian Modul

Meridiane sind laut der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) Kanäle, in denen die Lebensenergie (Qi) fließt. 
Auf diesen Meridianen liegen die Akupunkturpunkte mit ihren spezifischen Bedeutungen. 
Nach den Lehren der TCM muss unter anderem ein freier ausreichender Fluß an Qi in den Meridianen stattfinden,
um die entsprechenden Organe zu versorgen und ihre Funktion aufrecht zu erhalten.

Das TimeWaver Meridian Modul untersucht die beiden Hauptmeridiane sowie die 12 Meridiane, die jeweils einem Organ oder Organsystem zugeordnet sind. Es arbeitet rein auf der Informations-Ebene. Sie müssen Ihren Klienten keine realen Nadeln verabreichen. Auch ohne Akupunktur-Ausbildung können Sie leicht diese Methode anwenden.

Das Meridian Modul analysiert im Informationsfeld unter den Tausenden von Energie- und Akupunkturpunkten, um eine bestimmte Problematik genau dort zu behandeln. 

Es werden Ihnen alle Parameter detailliert angezeigt. Sie können diese nun automatisch oder manuell regeln und durch das Setzen von virtuellen Nadeln die Meridiane im Informationsfeld stimulieren. Das Feedback unserer Patienten hierauf ist überaus positiv, die klassische Akupunktur-Behandlung wird sozusagen im elektro-magnetischen Feld des Patienten als Langzeit-Stimuli „aufrechterhalten“. 

Vorteile des TimeWaver Meridian Moduls

Im ersten Screening erhalten wir eine Aussage über die Meridiane im Überblick: welche Meridiane fallen aus dem „grünen Bereich“ des Gleichgewichtes heraus.

Im nächsten Schritt betrachten wir die einzelnen Meridiane mit all ihren Akupunkturpunkten, dabei kann der Patient wunderschön beobachten, welche Punkte und Bereiche gestaut, über- oder unterversorgt sind. Meist kann er hier bereits eine lokale Zuordnung z.B. für Schmerzen oder Beeinträchtigungen finden. 

Im dritten Schritt ermitteln wir wieder für jeden einzelnen Akupunkturpunkt das entsprechende Balancierungs-/Heilmittel zur Wiederherstellung des idealen Energieflusses. 

Wichtiger Hinweis:

Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und sonstige Bedeutung, das TimeWaver-System und deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an. 

Bei den genannten Anwendung handelt es sich um Therapieoptionen, Erfahrungs- und Einzelfallberichte aus der Praxis.