Wellengenetik in der täglichen Anwendung

 

 

 

 

 

WaveGenetics Modul

Für TimeWaver Frequency und TimeWaver Med steht jetzt ein Modul zur Verfügung, mit dem wir anknüpfen können an neueste Genetik: die Arbeit auf chromosomaler Ebene mit Hilfe akustisch modulierter Frequenzen. TimeWaver Frequency verändert das elektrische Feld der Zellen, TimeWaver Med das Informationsfeld, positiv.

Peter Gariaev

Das WaveGenetics Modul nach dem russischen Molekularbiologen Prof. Dr. Peter Gariaev, dem Entdecker der Phantom-DNA, koppelt nach seinem Modell über sogenannte Torsionsfelder direkt an das Informationsfeld der DNA an und verbindet die beiden Ebenen an der Stelle, an der beim Patienten die Verbindung mit sich selbst nicht mehr funktioniert.

Das WaveGenetics Modul stellt eine wertvolle Ergänzung zum TimeWaver System dar, da wir die DNA als Bindeglied zwischen der Zelle und ihrem Informationsfeld sehen. Nach unserem Verständnis können Störungen im wellengenetischen Feld der DNA die Kommunikation der Zellen mit dem morphogenetisches Feld behindern oder gar unterbrechen.

80 wellengenetische Files in fünf Kategorien

Insgesamt stehen für den TimeWaver Med 80 “Gariaev Files” in fünf Kategorien zur Verfügung, von denen der Patient jeweils eine einzigartige Abfolge von 5 bis 18 Files mit individuellen Schwingungsmustern erhält. Die fünf Kategorien der WaveGenetics Files sind:

1. Wellbeing / 2. Stoffwechsel / 3. Zelle / 4. Immunsystem / 5. Knochensystem, Blut, Gehirn

Anwendungsbereiche:

Regeneration, „Verjüngung" / Rehabilitation nach Unfällen, Krankheit / chronische Krankheiten / genetische, chromosomale Defekte 

Mittels eines TimeWaver Monitoring untersuchen Sie sekundenschnell im Informationsfeld, welche individuelle Auswahl und Abfolge an Files für den Patienten in Frage kommt und generieren dann daraus ein persönliches MP3 File für jeden MP3 Player. Dieser individuelle File kann den Patienten für Monate oder Jahre begleiten mit dem Ziel, das wellengenetische Feld seiner DNA zu balancieren.

 

So können Sie für jeden Kunden oder Patienten eigens abgestimmte WaveGenetics Files erstellen.

 

Die Files sind nicht zum Anhören gedacht, sondern sollen auf dem MP3 Gerät sogenannte Torsionswellen erzeugen, die das wellengenetische Feld der Zellen modulieren sollen. Dieses Modul macht den TimeWaver für jeden noch greifbarer und erlebbarer, da das Abspielen dieser Files in die täglichen Aktivitäten praktisch integriert werden kann.

Wichtiger Hinweis:

Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und sonstige Bedeutung, das TimeWaver-System und deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an. 

Bei den genannten Anwendung handelt es sich um Therapieoptionen, Erfahrungs- und Einzelfallberichte aus der Praxis.