Organkohärenz Modul

 

 

 

 

 

 

 

Organkohärenz Modul

Ein Blick in die Zusammenarbeit unserer Organe und Organsysteme (Kohärenzanalyse)

Beobachtung ihrer Regulationsfähigkeit (Historie/Verlaufskontrolle)

Betrachtung ihres Gesundheitszustandes, (ICD10-Analyse) 

Vorschläge zur Balancierung (Optimierung)

Der “informative” Blickwinkel des Körper

Jedes Organ besitzt nach unserem Verständnis ein elektromagnetisches Energiefeld, also ein Feld, welches durch Schwingungen elektrischer Ladungen verursacht wird. Die Organkohärenz-Analyse soll die Qualität dieses Energiefeldes im Informationsfeld und damit die Anbindung des jeweiligen Organs an das intakte Informationsfeld des Klienten analysieren.

Sie erhalten mit nur einem Klick rasch einen Überblick, dargestellt in drei Spalten, welche Organgruppen nach diesem Modell über- bzw. unterreguliert und welche ausgeglichen und in sich zusammenhängend sind. Ziel der Organkohärenz-Analyse ist es, geeignete Balancierungsansätze im Informationsfeld zu finden und vorzuschlagen.

 
Anatomische Darstellung

Verlaufskontrolle der Optimierung

“Zoom” in die Organfelder

Mit einem weiteren Klick können Sie nun weiter die einzelnen Organe und die Bestandteile eines jeden Organs detailierter im Informationsfeld betrachten und beobachten - monitoren. Diese Ergebnisse werden Ihnen ebenfalls übersichtlich in drei Spalten dargestellt, und Sie erkennen schnell, welche Organteile nun im Informationsfeld als über- bzw. unterreguliert und welche als ausgeglichen, also kohärent, interpretiert werden.

ICD10-Analyse

Für jedes Organ können Sie im Informationsfeld des Klienten eine Entsprechung finden und diese zur Ist-Analyse mit der ICD10-Datenbank heranziehen. Sie erhalten eine Auflistung aller möglichen Krankheiten, die mit dem Informationsfeld in Beziehung stehen können. Die Ergebnisse werden ebenfalls in drei Spalten dargestellt und zeigen sowohl die hohen positiven als auch negativen Relevanzen. Eine hohe positive Relevanz weist auf ein vordergründiges, also „aktives“ oder akutes Problem hin, während eine hohe negative Relevanz ein hintergründiges, „passives“ bzw. chronisches Problem im Informationsfeld anzeigen soll.

Mit diesem Modul bekommen wir Gelegenheit, alle Orange und Organsystem des Körpers nach ihrer Kohärenz , also Zusammenarbeit und ihrem individuellen momentanen Zustand im Überblick und in der Tiefe zu betrachten. Über zahlreiche integrierte Datenbanken erfassen wir die zugrundeliegenden Ursachen einer Dysbalance und können so gezielte Heilmittel empfehlen. In der Darstellung der Ergebnisse werden chronische von akuten Krankheiten unterschieden, deren Intensität und zahlreichen Ursachen zu erkennen gegeben, um daraufhin den Patienten zu unterstützen, das gestörte Gleichgewicht zu harmonisieren. 

Wichtiger Hinweis:

Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und sonstige Bedeutung, das TimeWaver-System und deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an. 

Bei den genannten Anwendung handelt es sich um Therapieoptionen, Erfahrungs- und Einzelfallberichte aus der Praxis.