Frequenz-Medizin

Feinste Ströme für die Zellen 

 

 

 

 

Frequenz-Medizin

Alles ist Schwingung

„Alles ist Schwingung“, bedeutende Worte, in Ihrer Tiefe belegt durch unzählige wissenschaftliche Studien, in ihrer Gültigkeit bestätigt als grundliegende Voraussetzung für alles Leben, als „kleinsten Bestandteil“ eines Elementarteilchens. Alles, was ist, hat seine eigene charakteristische Frequenz, stark, schwach, physiologisch, pathologisch. Allen lebendigen Prozessen und Krankheitsbildern können Frequenzen und Schwingungsmuster zugeordnet werden. Daraus gestaltet man seit über zweihundert Jahren Analyse und Therapie.

Sehbereich des Menschen
Elektromagnetisches Spektrum
Hörbereich des Menschen
Elektromagnetischer Spektrum

Die Bedeutung der Zellmembranspannung ist entscheidender Parameter für den gesamten Zellstoffwechsel, die Funktion der Zellorganellen und des Stoffaustausches mit dem extrazellulären Raum. Denn nicht nur der Transport von Nährstoffen, kleinsten Molekülen und Ionen durch die Zellmembran hindurch, sondern auch die Energieproduktion der Mitochondrien (ATP-Synthese), Proteinsynthese und viele andere Mikro-Stoffwechsel-vorgänge sind von der Duchlässigkeit dieser Zellmembran abhängig. 

Sowohl im Bereich von Schmerzen, Entzündungen, Ödemen, Alterungsprozessen, der Vorbeugung, der Entstehung und Behandlung von Krankheit spielt diese daher eine entscheidende Rolle. Eine gesunde und junge Zelle bewegt sich in dem Bereich zwischen -70 und -100 mV. Elektromagnetische Felder und die exakte Anwendung der von Nuno Nina beschriebenen Frequenzen, Signalformen und (Mikro-)Stromstärken sind daher für uns die Methode der Wahl, durch die optimale Zellmembranspannung einen optimalen Zellstoffwechsel wiederzufinden.


Mikro-Strom-Therapie des Bewegungsapparates, Schmerztherapie

Bei der Mikro-Strom-Therapie (MST) können mit niederenergetischen Strömen ausgewählter Frequenzen und einer präzisen Elektrodenplatzierung akute und chronische Schmerzen behandelt werden, sowohl lokal als auch systemisch den ganzen Körper betreffend. Weitere Anwendungsbereiche sind Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Gelenke wie z.B. degenerative Wirbelsäulenerkrankungen sowie Arthrosen und diverse Muskelerkrankungen.

Craniale Elektro-Stimulation (CES) bei psychischen Erkrankungen

Mit dem TimeWaver Frequency-System können Sie die CES (Craniale Elektro-Stimulation) nutzen, z.B. konnten bei Angstzuständen, Schlafstörungen, Alkohol- und Drogenentzug, Burnout und Depressionen positive Anwendungsbeobachtungen festgestellt werden. Die Anwendung erfolgt mittels spezieller Ohrelektroden und ist sehr einfach. Als hilfreich hat sich CES auch in der begleitenden Behandlung chronischer Erkrankungen gezeigt.

Galvanische Feinstrom-Therapie (GFT)

Diese Form der Feinstromtherapie - benannt nach dem Erfinder der Batterie Luigi Galvani - ist bereits seit dem seit dem 19. Jahrhundert ein bekanntes Elektro-Therapieverfahren. Durch den feinen Gleichstrom soll das elektrische Zellniveau stabilisiert und die körpereigene Regeneration und Selbstheilung gefördert werden. Anwendungen der GFT sind u.a. Rheuma, Nerven- und Gelenkleiden, Kreislauf- und Stoffwechselbeschwerden bis hin zu Wundheilungsprozessen. Positive Anwendungsbeobachtungen gibt es auch bei Angstzuständen oder Depressionen. Diese Methode kann bei Fibromyalgien, chronisch-degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates oder Diabetes angewandt werden.

Transcraniale Stimulation (TCS)

Diese therapeutische Methode hat seine Urprünge Anfang des letzten Jahrhunderts in Frankreich und wurde in der ehemaligen Sowjetunion seit den 40er Jahren bis in unsere Zeit erforscht und weiterentwickelt. Die Opiataktivität und die Regulation der cortikalen Erregbarkeit und damit Funktionsstörungen im Cortex stimulieren. Sie beinhaltet u.a. diverse Schmerztherapien, Epilepsie, Anästhesieunterstützung, Geschwüre der Magenschleimhaut, Osteoarthritis der Hüften oder des Knies.

Weitere integrierte Anwendungsmöglichkeiten

Das TimeWaver Frequency-System bietet außerdem eine Reihe weiterer Therapieansätze an, für die zahlreiche Datenbanken und fertige Festprogramme mitgeliefert werden. Die klassische Frequenztherapie stellt in den Datenbanken Frequenzen zur Verfügung, die wir Parasiten, Pilzen, Toxinen und anderen Belastungen und Krankheiten zuordnen. Ebenso Frequenzen mit Bezug zu anderen Organen. Diese Methode ist schulmedizinisch und wissenschaftlich aufgrund fehlender Studien nicht anerkannt.

 

Energie- und Meridiantherapie auf Basis der Lehren der TCM: 

Mikrostrom-Anwendungen mit speziell ausgewählten Frequenzen werden an bestimmten Meridianpunkten nach TCM appliziert, da diese Punkte physiologisch einen verringerten elektrischen Widerstand besitzen und Meridiane, vereinfacht nach der Energie- und Meridiantherapie auf Grundlage von TCM ist ebenfalls schulmedizinisch nicht anerkannt. TCM-Lehre ausgedrückt, elektrische Leiterbahnen darstellen, ähnlich wie Muskelfasern und Blutbahnen. Therapiespektrum dieser Methode soll mit geringen Stromstärken durch die Schädeldecke die endogene zahlreiche Datenbanken und fertige Festprogramme mitgeliefert werden.

Wichtiger Hinweis:

Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und sonstige Bedeutung, das TimeWaver-System und deren Anwendungen aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an. 

Bei den genannten Anwendung handelt es sich um Therapieoptionen, Erfahrungs- und Einzelfallberichte aus der Praxis.